Bilder 2016

  • 2016

Festival der Superlative Am Samstag, den 23.11.2016 fand das Störfischen in Torcheville statt. Leider hatten sich nur 3 Mitglieder für diesen tollen Event gemeldet. Aufgrund der wenigen Teilnehmer wurde die Abfahrt auf 08:00 Uhr verlegt und es fand nur ein internes Ranking statt. Um kurz nach 09:00 Uhr ging es in Torcheville los. Bereits nach kurzer Zeit waren die ersten Störe durch Manfred Mörsdorf und Horst Stoll gelandet. Ich selbst musste zunächst meine Ausrüstung montieren, da ich noch nie auf Störe unterwegs war. Unter der fachkundigen Anleitung unseres 1. Vorsitzenden konnte ich jedoch schnell die ersten Erfolge verbuchen. Um 17:00 Uhr beendeten wir einen wunderschönen und erfolgreichen Angeltag. Folgende Ergebnisse wurden erzielt: Manfred Mörsdorf : 23 Störe Horst Stoll: 15 Störe Patric Rzehak: 19 Störe

4. Luisenthaler Saar-Kohle Pokal Herzlichen Glückwunsch ! Den Teilnehmern und Gewinner beim 4. Luisenthaler Saar-Kohle Pokal. Mein persönlicher Dank gilt allen Helfern und Angler die zu diesem Event beigetragen haben. 1. Vorsitzender ASV-Luisenthal Manfred Mörsdorf

Einsatz der Feuerwehr Völklingen, Löschbezirk Luisenthal an unseren Gewässern. Unser Dank gilt dieser Tage, bei den sehr Hoch-Sommerlichen Temperaturen der Feuerwehr Völklingen. Die Wehrleute vom Löschbezirk Luisenthal ließen sich nicht sehr lange bitten als wir anfragten ob sie mit ihren Hochleistungspumpen uns die Weiher, oberer und unterer, Umwälzten und somit die Sauerstoff Versorgung deutlich verbesserten. Man bemerkte an der schnellen Zusage das die Zusammenarbeit der Feuerwehr und dem ASV-Luisenthal auch von einer sehr großen Kameradschaft besteht. Sei es das sich die beiden Institutionen auch gegenseitig bei ihren Sommerfesten besucht, oder der ASV-Luisenthal der Feuerwehr immer ihr Gewässer für ihre Eis Rettung Übung zur Verfügung stellt. Wir freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Weiherfest des ASV Luisenthal ein voller Erfolg Auch in diesem Jahr feierte der ASV Luisenthal sein Weiherfest. Bei herrlichem Wetter eröffneten die Stände am 16.07 um 10:00 Uhr. Neben kalten und warmen Getränken gab es einen Süßigkeiten-Stand, sowie allerlei Essen. Als besonderes Highlight an diesem Tag gab es Schweinshaxe zum Mittagstisch. Außerdem fand an diesem Tag das Guillaume’s Browning Future Star Match 2016 in der Altersgruppe 10-14 Jahre statt. Dieses konnte Salvo Pappalardo vor Jonas Klemmer für sich gewinnen. Lea Bär machte den 3. Platz. Um 17:30 Uhr fing die Party richtig an. Nach dem Fassanstich durch den Schirmherr Martin Lenz gab unser 1. Vorsitzender Manfred Mörsdorf mit seiner Band „The Sunny’s“ alles. Die gefühlten 1000 Besucher vergolden dies durch Mitsingen, Tanzen und tosenden Applaus. Als es dunkel wurde war es soweit. Wie bereits in den vergangenen Jahren hieß es auch heute wieder Weiher in Flammen. Neben Fackeln und Bengalischen Feuern die den oberen Weiher in romantisches Licht tauchten gab es ein tolles Feuerwerk, das von Monika Sohne und Ute Mörsdorf von Hand gezündet wurde. Hierfür unsere Hochachtung und herzlichen Dank für die wunderbare Ausführung. Danach ging das Fest mit toller Stimmung bis in den frühen Morgen weiter. Am Sonntag, den 17.07 ging es ab 09:00 Uhr mit dem Frühschoppen weiter. Auch an diesem Tag brauchte keiner hungrig nach Hause. Zum Mittag gab es neben den üblichen Verdächtigen vom Grill (versch. Würste und Schwenker) auch Gefillde, die bei unseren Gästen bestens ankamen. Das Guillaume’s Browning Future Star Match 2016 in der Altersgruppe 15-18 Jahre wurde ebenfalls an diesem Vormittag ausgetragen. Maurice Fey konnte sich vor Lukas Bickendorf platzieren. Platz 3 ging an Marcel Borsdorff. Nach Kaffee und Kuchen folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und besonderes Engagement im ASV Luisenthal. Als wiederkehrendes Highlight bleibt die alljährliche Tombola natürlich nicht unerwähnt. Auch in diesem Jahr gab es wieder tolle Preise. Der Hauptgewinn war ein Flachbildfernseher, den sich so mancher gewünscht hätte. Der ASV Luisenthal bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die dieses schöne Fest nicht hätte stattfinden können.

Am 27.03.2016 fand unser Osterpokalfischen der Jugend statt. Diese Veranstaltung litt leider unter dem Wetter das Nasskalt war und nichts Gutes erahnen ließ. Die Vorbereitungen rund um den Wettbewerb wurden wie in den Jahren zuvor gut bewerkstelligt, so dass es an der Zwischenverpflegung durch gebackenem Fleischkäse und dem Abschlussessen mit Spaghetti und Hackfleischsoße nicht liegen könnte, wenn das ein oder andere mal schief laufen würde. Da wir seit ein paar Jahren keinen richtigen Zulauf in der Jugend mehr haben und die meisten aus Altersgründen auch schon in den Seniorenbereich wechseln könnten waren bei diesem Wetter doch 4 Jungs bereit sich fair und kameradschaftlich zu messen. Der diesjährige Gewinner des Osterpokals war Sebastian Nix der eigentlich 2 Stunden lang das Nachsehen hatte und zusehen musste wie sein Kamerad Lukas Bickendorf Fische fing, aber wie das so als im Leben ist, manchmal hilft ein einziger guter Gedanke! Sebastian dachte sich eine Dose Mais könnte auch nichts mehr an der Situation ändern, aber dieser Gedankenblitz brachte ihm noch 4 Brassen und den Sieg, dafür herzlichen Glückwunsch. Oliver Nix und Ich bedanken uns auch bei Lars Beuger und Yannek Coen die auch Fische gefangen hatten aber an ihren 2 Kameraden nicht vorbeikamen. Bis zum nächsten Training hoffentlich mit ein paar Jungs oder Mädels mehr. Jugendwarte ASV Luisenthal: Frühauf Jörg, Oliver Nix

Königsfischen der Jugend des ASV Luisenthal 2016

Am 22.05.2016 trafen sich unser Jugendlichen mit ihrem Anhang am unteren Weiher der schönen Fischereianlage des ASV Luisenthal zu ihrem alljährlichen Königsfischen.
Da wir wie die meisten Vereine Probleme bei dem Nachwuchs haben konnten leider nur 4 Jugendliche an den Start gehen.
Nach dem Auslosen der Plätze konnte man beobachten wie die Kids ihr Angelgerät aufbauten und sich schon Gedanken über ihre taktig machten. Nachdem alles hergerichtet war mussten sie noch von der Familie Sohne körperlich durch ein herzhaftes Frühstück in Schwung gebracht werden.
Wenn wir auch eine kleine Nachwuchstruppe sind so bekommen sie doch alle möglichen Hilfsmittel die wir ihnen zur Verfügung stellen können, dazu gehört eine ordentliche Bewirtung natürlich dazu.
Nach dem Eröffnen des Fischens zählte mal wieder jeder Fisch und wenn man zu viele Fehlbisse hat kann das schwerwiegende Folgen haben.
Nach unserer Einschätzung lag nach zwei Stunden Lukas Bickendorf in Führung aber es waren ja noch 1 Stunde Zeit das zu ändern, und ER änderte sein Angelsystem indem er näher an den Grund ging um größere Fische zu ergattern. Vom Plan her keine schlechte Idee die hatte halt den Haken das von den 4 großen Fische nur einer zählte und die anderen wieder schonend zurückgesetzt wurden , weil Karpfen nicht zählten.
Wenn Er nach 2 Stunden im Mittelwasser weitere Rotaugen und andere Fische gefangen hätte wäre er wahrscheinlich der Sieger gewesen.
So hatte er am Ende mit 90gr. weniger auf den Ersten den zweiten Platz erkämpft (oder verloren)
Der Sieger war dann mal wieder Sebastian Nix der mit 3770gr. seinen Erfolg feiern konnte.
Es hätte aber auch ganz anders kommen können, wenn unser jüngster Jannik Coen etwas gekonnter im Anschlag seine Fische gefangen hätte die er aber zu oft verloren hatte.
Mit 2900 gr. wurde er dritter und hätte durchaus auch erster werden können aber seine Zeit kommt auch noch.
Last not least vierter wurde unser junger Gewässerwart der mit 1770gr. ein wenig verwachst hatte
Wenn Lars Beuger seine Montagen noch ein wenig verfeinert, wird es beim nächsten Fischen wieder klappen.
Bei der Siegerehrung wurden unsere Jungs wieder überrascht durch Spenden Firma U. Cibois